A different perspective

As astronauts we have a unique view of our planet looking down from 400 km above. Some things that on Earth we see in the news every day and thus almost tend to accept as a “given”, appear very different from our perspective. We do not see any borders from space. We just see a unique planet with a thin, fragile atmosphere, suspended in a vast and hostile darkness. From up here it is crystal clear that on Earth we are one humanity, we eventually all share the same fate.

pub_931_1292On the day that I took this photo, I floated into the Cupola window module because I suddenly noticed something that I had never seen before. There were streaks of light going forth and back over a dark Earth, occasionally lit up by orange fireballs. I took my camera and took a few photos before I finally realized what I just saw, and where we just flew past. Even though the photo itself does not contain any explosions, I could see them occur several times.

What came to my mind at the time of this photo was, if we ever will be visited by another species from somewhere in the universe, how would we explain to them what they might see as the very first thing when they look at our planet? How would we explain to them the way we humans treat not only each other but also our fragile blue planet, the only home we have? I do not have an answer for that.

Comments

48 Comments

  • Samira says:

    Hi from Paris Alex,

    Your thoughts are so meaninghful and so wise and you are sharing them with such generosity and empathy

    Please keep sharing with us your expriences from the space to preserve dreams and hopes!!

    Thanks a million!!

  • Kirsten says:

    Danke für die Gedanken, die ich sehr gut nachvollziehen kann. Spontan fiel mir dieses Zitat ein:

    After one look at this planet, any visitor from outer space would say ‘I want to see the manager’. - William S. Burroughs

    Obwohl der Anlass Ihrer Gedanken zu ernst ist, um Scherze zu machen.

  • Monika Torchalski says:

    ....wie war es ist! Das was Ihr sieht, ist was wunderbares, einzigartiges unbeschreibliches! Ich freue mich dass Ihr diesen unbeschreiblichen Augenblick lebt!!! Und dass Du es mit uns teilst und uns daran teilhaben lässt Alexander! Ich wünschte soviel für die Welt....
    Alles Liebe für Euch....ich bin so dankbar an Eurer Mission teilhaben zu können!
    Danke schön!.........Alexander der Große! Buen Camino. Monika

  • Judy says:

    Thank you for sharing these most amazing photographs and experiences. I look forward to every single face book notification from you. From the bottom of my heart I thank you.
    Perhaps one day you will be hovering over Cape Town South Africa and you could take a photo.

  • Omer says:

    ME to have no answer

  • Kerstin Klee. says:

    Danke! Das sind so echte und eindringliche Gedanken. Ich befürchte nur, dass keiner der Verantwortlichen - und damit meine ich nicht nur die "Oberen", sondern auch diejenigen, die die Befehle in blindem Gehorsam ausführen, sie jemals lesen werden.
    Diese Gedanken sollten unsere Kinder lernen. Das wir Alle ein winziger Teil dies Ganzen sind.
    Und ja, vielleicht ist das auch der Grund, weswegen sich bisher keine fremde Spezies besucht hat. Denn ich bin mir sicherer, dass "wir" nicht alleine sind - im großen Ganzen.
    Danke. Und auch Danke für die tollen vielen, eindrucksvollen Fotos!!!
    Herzliche Grüße aus Hamburg.

  • Es macht mich einfach nur traurig ... Danke für diese nachdenklichen Worte, die sich leider immer noch viel zu wenig Menschen zu Herzen nehmen ...

  • Astronomy enthusiasts from Rozdrażew in Poland greet and dreaming of a contact with the ISS astronauts.

  • Christoph Kraaibeek says:

    Bemerkenswerte Gedanken, die sehr zutreffen.... Von oben sieht man keine Grenzen. Regt zum Nachdenken an... Danke auch für die tollen und eindrucksvollen Fotos!!

  • Rhea says:

    Lieber Alex bitte sag doch mal der Wahrheit über ET und UFO gibs sowas wirklich??? Kanns du wirklich nich sehen irgendwo dort oben ob ein andere ship unterwegs ist die nicht von der Erde kommt??? Ich hoffe du kanns meine frage beantworten...hier in N24 zeigen die immer Reportage davon aber alles nicht so genaueres der hat gesehen...die hat beobachtet ...und der hat berichtet usw...aber die sehen meistens alleine oder abends...warum kommen die nicht am Tag? Ich weiss auch nicht wie ich reagieren würde wenn ich einer sehe...villeicht Bete ich zu Gott das hoffentlich die sind Nette Gast auf Erden und nicht Böse wie manche Filme behaupten...OK das wars...Thanks a lot.

  • Claudia says:

    Sehr traurig aber wahr auf den Punkt gebracht!
    Vielleicht mit etwas Glück, kommen "Besucher" hier erst vorbei, wenn die Erde uns überlebt hat.

  • Rob van Maanen says:

    Thank you so much, Alex, for your pictures and insights!!

  • Sebastian says:

    This is so inspiring. Not only for what it means, but specially for not having anything to do with right or left wing, capitalism, communism, socialism or whatever-ism. It's a reflection of what we really are. What whoever (nature, God, or whatever) meant us to be.
    Thanks for sharing your thoughts with all of us down here.

    Gracias!
    Sebastian

  • Margret Hosfeld says:

    Danke für Deine schönen Bilder und Deine Gedanken über unseren Planeten
    Es wäre schön, wenn viele Menschen sich den Gedanken anschließen würden. Vielleicht sähe es in Zukunft dann besser aus, auf unserer Erde..
    Dir nochmals danke für Deine Bilder ich warte schon jeden Tag darauf.

  • Sad to say, but I completely agree with you. I hate how now-a-days everyone is more fixated on social media and stupid things like tweaking when 20 30 years ago it was the space race. I feel that humanity has lost sight of what is important and needs someone to put things into perspective. My boyfriend actually was the one who showed your twitter page to me. I read it everyday now. I just wish more people felt the same way you do.
    Keep posting ! Your voice is obviously heard from All corners of this gorgeous planet :) have a good cycle up there

  • Sad to say, but I completely agree with you. I hate how now-a-days everyone is more fixated on social media and stupid things like twerking when 20 30 years ago it was the space race. I feel that humanity has lost sight of what is important and needs someone to put things into perspective. My boyfriend actually was the one who showed your twitter page to me. I read it everyday now. I just wish more people felt the same way you do.
    Keep posting ! Your voice is obviously heard from All corners of this gorgeous planet :) have a good cycle up there

  • Dennis says:

    Danke Alex, fur die Bilder an denen du uns jeden tag teilhaben lässt, hoffentlich wird es irgendwann ganz normal das jeder das sehen kann was du siehst, auch wenn ich befürchte das das nicht automatisch bedeuten würde das jeder die gleichen Schlüsse daraus ziehen würde .....

  • Miriam Marín says:

    Gracias por tu hermosa e inteligente reflexión , recibe un abrazo desde México

  • Birgit says:

    Lieber Alexander,
    auf deine Frage, was wir einer fremden Spezies, die uns aus dem Universum hier auf der Erde besucht antworten, warum wir mit unserer einzigen Heimat so umgehen, sollten wir wohl antworten: Die Menschen auf der Erde haben sich stetig entwickelt, viele wollten die Welt verbessern, viele wollen für ihre Familien, Freunde und auch für ihr eigenes - irgendwann gegründetes eigenes Land da sein. Es haben sich Sitten und Gebräuche entwickelt, es gab Kriege aus Religionsgründen und aus politischen Gründen oder aus Gründen der puren Gier nach Macht. Die Menschen wollen grundsätzlich immer nur das Beste, aber vergessen leider allzu oft, dass wir trotz der manigfachen und vor allen Dingen auch oft wundervollen und schönen Unterschiede dennoch eins sind und wir alle nur diese eine Heimat, unsere wunderschöne Erde haben. Wir sollten den Besuchern unserer Erde auch sagen, dass es schon einige gute Vereinigungen gibt, die sich für das Wohl der Erde engagieren, dass sich viele Menschen Gedanken darum machen, aber dass es so einen "Rat der Erde" noch nicht gibt, der uns an unsere höchsten Prioritäten erinnert und uns vielleicht auch Richtlinien für die ganze Welt gibt, was wir für dieses Gefühl des Ein-Seins verstärken können, wie wir uns bewusst machen, dass wir nur diese eine Heimat, unsere Erde haben. Aber wir könnten den Besuchern auch sagen, dass wir nicht nachlassen werden, dieses Bewusstsein zu verstärken, dass wir tatsächlich stolz auf unsere Erde sind und dass wir uns als Menschen zutrauen, diese Welt zu schützen und zu einen.
    Lieber Alexander, ganz herzlichen Dank, dass wir an deiner Perspektive teilhaben dürfen. Du bist einer, der uns vereint! LG

  • Hairul says:

    Thanks alex, good photo and panorama......

  • Actually some borders are visible from LEO at night: India's appears in places as a bright line formed by intense fence lighting - and the one between South and North Korea is marked by an abrupt drop in city lights. Alien explorers would be bewildered, even from some distance ...

  • Wemolet Gibbs (Margolis) says:

    We all have to keep trying to perserve our planet and Love one another because the most beautiful and brightest stars in the universe is us and "Love is all you need"- John Lennon

  • Renate Steck says:

    Viele Grüße von hier unten nach da oben, lieber Alexander Gerst. Ihre Bilder und Gedanken berühren und ich freue mich immer wieder darauf. Auch meine Tochter ist begeistert. Bitte schreiben Sie ein Buch. Viele Grüße, Renate

  • Peggy says:

    I have a suggestion for an answer to visitors from other species: „Not everyone is yet able to see the world from a „higher viewpoint“. But this world is still young and goes through hard phase of „adolescence“. These are turbulent times. Be patient and come again soon."

  • Marion Brix says:

    ...klare, eindrucksvolle Beschreibungen. Eigentlich ist alles so einfach zu verstehen, aber die Spezies ´Mensch´ ist eben auch ein Weltmeister im Verkomplizieren...aber, wer weiß, vielleicht ist diese Form der Kommunikation ein erster Schritt, um immer mehr Menschen diesen ´other Point of view´ zu vergegenwärtigen...

  • Birgit says:

    Lieber Alexander,
    vielen Dank für die "andere Perspektive"!

  • Thomas Lee says:

    Having a view from above changes your perspective, doesn't it?

    Here on Earth we see a conflict between 2 nations.

    From space, you won't see any borders or lines. All you see is humans who share the same planet, living on the same landmass - destroying each other.

    When will we ever learn...

  • süheyla says:

    Leider... İch verstehe es sowieso nicht warum man kein Respekt gegenüber seinen Mitmenschen hat... Ist doch egal ob moslem ob Christen ob Juden oder sonst was.... Was bringt uns das Krieg? Nur Trauer nur Angst und ein haufen menschen die meinungs Unterschiede haben und sich deswegen auch nur töten Verletzten und sonst noch andere krisen ... Die " großen " machen alles kaputt ...

  • Nancy Ruland says:

    Warum in die Ferne schweifen?
    Wie antworten wir unseren Kindern oder Mitmenschen auf diese Frage?
    Oder noch näher:
    Wie antworten wir uns?
    Keiner glaubt daran die Welt verbessern zu können, doch sind wir nicht ein Teil dieser Welt? Und wenn ein Einzelner sich verbessert/verändert, haben wir dann nicht auch schon die Welt verbessert?
    Liebe Grüße aus der Eifel

  • karin says:

    Hallo Alex,
    ich wünschte, jeder Mensch hätte die Möglichkeit, die Erde so zu sehen, wie ihr es gerade könnt. Vielleicht wäre es dann eine bessere Welt.
    Vielen Dank für die tollen Fotos und Berichte!
    Grüßle aus Heilbronn.

  • Ulla Mittelbach says:

    Diesen Witz hab' ich kürzlich irgendwo aufgeschnappt (nix für ungut):
    Treffen sich zwei Planeten, fragt der Eine den Anderen: wie geht's?
    Antwort: schlecht, ich hab' die Menschen...
    Tröstet der Eine: oh, so etwas Ähnliches hatte ich auch schon mal, das geht vorbei...
    (Meine Kinder freuen sich schon sehr auf die Sendung mit Dir und der Maus am Sonntag)

  • Holger Voss says:

    Hallo Alex! Danke für diesen schönen, aber traurigstimmenden Worte und Bilder. Gaza, Ukraine, Nigeria, ... die Liste der gegenwärtigen Kriegsschauplätze ist wirklich lang. Dreht die Welt langsam durch oder was geht hier vor? All dies Töten für Land, Geld, Religion und andere Dinge die eigentlich nebensächlich sein sollten. Ein wenig beneide ich Euch auf der ISS - all diese irdischen Zwänge gibt es dort hoffentlich nicht, oder?. Vielleicht ist es wirklich Zeit aufzubrechen zu neuen Welten - ohne diese irdischen Fesseln - für ein besseres Miteinander! Vielen Dank!

  • Natalie says:

    We don't understand the fact that all we are living at the same world, the frontiers and religions are human invention ... it's difficult to understand that the lifes of persons depend of to be on one or other side of this imaginary line.

    Many times we behave as the less evolved of the Earth species, so stupid to destroy itself and the environment in which live.

    Think of how many dreamers and peace symbols we killed by egocentrism, political, religious intolerance ... it's a shame.

    One question that I wanted to make to you one day, was if you had the possibility to contact with others civilizations out there, how you're going to define our specie?

    But you gave me your answer already.
    A big hug from Earth.

  • Sandra says:

    Belas palavras. Que bom que você escreveu, não é possível ver e calar-se em uma situação de genocídio de crianças e de um povo. Não existe a possibilidade de objetividade, são vidas, histórias, rostos , trajetórias ceifadas; não são números.
    No futuro espero que ao olhar para nossa Terra Azul, isto seja apenas história para ser lembrada e nunca mais repetida pelos homens.

  • Patrick Chuites says:

    ich wurde des öfteren schon gefragt wo ich ursprünglich herkomme. oftmals gebe ich eine ehrliche antwort darauf. leider ist es schon vorgekommen das mich menschen das fragen weil sie daran festlegen wollen ob sie mich mögen wollen/dürfen oder nicht. bei solchen leuten habe ich immer wieder die gleiche antwort. "ich komme von planeten erde". auf die antwort werde ich immer verwundert angeschaut und die frage wird wiederholt. darauf antworte ich nochmals das ich von der erde komme und es keine rolle spielt aus welchem land ich ursprünglich stamm. Land, Sprache, Religion, Hautfarbe spielt alles keine rolle da wir eins gemeinsam haben, WIR SIND EINE SPEZIES !!! selbst wenn eine spezies von einem anderen planeten bei uns eintrifft, werde ich sie mit offenen armen empfangen ! auf der erde hat man es teilweise verstanden das man von anderen kulturen lernen kann. was glaubt ihr was man alles von einer spezies die millionen von kilometer durchs all fliegt und bei uns landet alles lernen kann ? ich erinner mich gerne an ronald reagans rede vor dem UN kongres. was würde die MENSCHHEIT tun wenn aliens uns angreifen würden ? erst dann würden wir verstehen das wir als eine spezies zusammenhalten müssen. muss es erst soweit kommen um DAS zu verstehen ? man kann und soll sein nationalstoltz behalten und leben aber man sollte nicht vergessen das wir alle in einem boot bzw auf einem planeten sitzen und zurecht auch darauf stotz sein können, was wir zusammen als eine menschheit geschaffen haben ! Alex, um deine frage eine antwort zu geben, sollte dir eine andere spezies zufliegen, sag ihnen das es uns leid tut aber wir noch nicht soweit sind ! wenn wir kaum miteinander zurecht klarkommen, wie wollen wir das mit außerierdischen handhaben ?

  • fabiano says:

    Acompanho seu trabalho parabens , e nos
    quando puder manda uma foto do brasil ok

  • Aeskulapius says:

    Danke für die Gedanken und Eindrücke von einen anderen Blickwinkel.
    Unvorstellbar, wie viel Gutes man tun könnte, wenn man das ganze Geld, das für Waffen ausgegeben wird, sinnvoll investieren würde....

  • dukyduk says:

    REALLY AMAIZING ... YOU ARE A GOOD PERSON AND THATS WHY LIFE MAKE YOU SPECIAL.- GO ALEX YOU ARE A POWERFUL MAN, DONT GIVE BAD USE AND YOU WILL BE HAPPY WITH PERSON U WANT TO BE..... UN SALUDO DESDE PAMPLONA ( ESPAÑA) DONDE CORREMOS LOS TOROS (WE RUN THE BULLS) AND WE MAKE VOLKWAGUEN POLO ... UN ABRAZO GRACIAS.

  • sisifus says:

    Jeder Verantwortliche auf diesem unserem Blauen Planeten müßte einmal von dort oben herunterschauen, dann könnten sie keinen Krieg mehr anfangen. Respekt, ich denke man wird dort oben demütig. Danke für Deine wunderbaren Bilder und auch Gedanken...

  • Diana Ruthardt says:

    Manche Dinge lernt man erst dann richtig zu schätzen, wenn sie weg sind.
    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Alles Gute weiterhin! Keep up the good work. :)

  • Frank says:

    "We hear such comments as that aliens, once radio contact is established, would teach us about all the secrets of the universe. Just why would an advanced technological civilization share its secrets with a primitive society whose major activity (judging by how its wealth is spent) would certainly appear to be tribal warfare and for whom every new frontier is a new place to do battle? Earthlings killed about 50 million other Earthlings during WW II and destroyed 1700 cities. Currently almost $1trillion per year is spent on the military while 30,000 children die needlessly every day of preventable diseases and starvation."

    A quote from Stanton Friedman's "CHALLENGE TO SETI SPECIALISTS"

  • Rita says:

    Thank You all!
    Lets start changing our personal life, lets train consciousness, lets start loving ourselves truely, so love with spread amoung everyone, starting with our love. Lets ask for forgiveness, lets do our best, be example for others. Lets think energetically, lets bless any life always!!!
    I send all my love to You! Rita

  • Juliet99 says:

    Sorry Alexander Gerst, but the "Gaza's photo" is not a Gaza's image. In Gaza the streets are mostly parallel, the beach also is sandy and straight.

    • Alex Ander says:

      Gaza is definitely in this photo. If you look along the bottom, where the coast is, all the way to the left the big blot is Tel Aviv. Moving to the right along the coast, the first small blob is Ashdod, the second small blob is Ashkelon, then the dim third small blob is Gaza city. About halfway between Gaza city blob and Ashkelon blob is the border of Israel and the Gaza strip. Continuing on with the dim blobs are Nuseirat/Deir al Balah, Khan Yunis, and ending with Rafa marking the border of the Gaza Strip and Egypt.

      • Juliet99 says:

        Hi Alex, I had understood that the photo featured the Gaza Strip only. After your clarification I was able to see that the Gaza Strip is actually present, but it covers slightly more than one fifth of the picture's length, with no particular luminous blots being present. The problem is that this picture is now getting viral on world social networks as evidence of the explosions caused by the bombing of Gaza: a huge number of people have however proved unable to correctly interpret the picture, and have taken the blots corresponding to Israel's major cities (Tel Aviv, Ashdod, Jerusalem and Be'er Sheva) as the blots caused by the explosions.

  • Naomi M. says:

    Couldn't get through any of this without wanting to weep, this is such a powerful statement and I hope this observation can be used as a tool for peace in the future. Thank you for the work you do, and giving us a different perspective on what's really going on.

  • nemo nullus says:

    Ausserirdische: Die stellen uns mindestens 100 Jahre unter Quarantäne. Schon deshalb, wenn sie nur einen Tag unsere Fernseh-Programme ansehen...

  • Edith Komes says:

    I do not at all believe in aliens, even though I have lots of fun watching people's imagination of them in SF movies. But if aliens did exist it is realistic to believe that they would not view humans as a very developed species or something that they would want to keep around.

    We are dumb enough to kill each other for centuries and endanger our planet to a point that it will become inhabitable if we keep up this behavior. I am afraid that aliens would look at us like we are looking at animals and treat us like we treat them.

    That seems very logical to me. It is a somewhat naive idea to think that aliens would go through the trouble of reaching our planet unless they need something on it. We would in all likelihood just be getting in their way. Just look at how humans treat each other when they conquer new territory and want something.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    How about this as an explanation of our behavior:

    "We humans are often very selfish and rarely ever able to see the bigger picture. Therefore we often do whatever is good for 1 individual, ourselves and do not care much about the effect that this behavior has on other people or the planet.

    The majority of us are also lacking the capacity to understand the long term results of our actions.

    We do not make such a mess on purpose but for the time being are not evolved enough yet to really change our behavior on a global scale."

    Thank you very much for the great pictures and very interesting text.

    LG,
    Edith Komes

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>