Der deutsche ESA- Astronaut Alexander Gerst beendet seinen zweiten Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation. Er ist bisher der zweite ESA-Astronaut, der das Kommando über die Internationale Raumstation inne hatte. Damit geht auch seine Horizons-Mission zu Ende, bei der über 50 Experimente  im schwerelosen Forschungslabor der ISS für die Partner durchgeführt wurden.

Alexander wird am 20. Dezember 2018 gemeinsam mit NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und Roskosmos-Kosmonaut Sergei Prokopyev in der Sojus-MS-09 zur Erde zurückkehren.
Die Verabschiedungszeremonie, das Abdocken und die Landung werden von NASA TV übertragen:

Alexander wird von der Landestelle in Kasachstan über Norwegen zum Astronautenzentrum der ESA nach Köln fliegen. Auch wenn diese Mission zu Ende geht, warten noch einige Tests auf Alexander Gerst. In den Einrichtungen von ‘:envihab‘ werden Forscher Blut abnehmen und Untersuchungen durchführen, um zu sehen, wie Alexanders Körper auf die sechs Monate im Weltraum reagiert hat.

Zeitplan

19. Dezember 2018

Verabschiedung Übertragung ab 21:45 GMT (22:45 CET)
Schließen der Luke                                      22:30 GMT (23:30 CET)

20 December 2018

Abdocken 01:40 GMT (02:40 CET) Übertragung ab 00:45 GMT (01:45 CET)
Erste Triebwerkszündung, um den Wiedereintritt und die Landung zu starten  04:10 GMT (05:10 CET)
Landung 05:03 GMT (06:03 CET) Übertragung ab 03:45 GMT (04:45 CET)
Abflug aus Kasachstan 09:30 GMT (10:30 CET)
Ankunft in Köln 18:45 GMT (19:45 CET)
Ankunft in den :envihab- Einrichtungen 19:30 GMT (20:30 CET)

  

Folgen Sie @esaspaceflight auf Twitter für Updates.

Mehr Informationen über die Horizons-Mission finden Sie hier. Im Video unten können Sie mehr darüber erfahren, wie Astronauten von der Internationalen Raumstation zur Erde zurückkehren.